Heute starten wir die Vorbereitungswoche zu den 60 Days Of Fitness! Nur die Teilnehmer aus dem Vorverkauf sind dabei. Es ist ein Bonus für euren schnellen Entschluss mitzumachen. In dieser Woche werden ich einige Aufgaben und To Dos geben. Bitte schaut jeden Tag hier rein, da ich die Aufgaben täglich erneuere. Am Montag, den 20.06. starten wir die 60 Days Of Fitness dann offiziell mit allen anderen Teilnehmern. Wir werden wöhrend den 60 Tage etwas enger zusammen arbeiten. Seid nicht schüchtern. Bei Fragen einfach über Facebook oder E-Mail (info@60daysoffitness.de) melden. Bereit?

FREITAG

Wenn du die Aufgaben von gestern noch nicht erfüllt hast, fange damit an.

  • EINKAUFEN GEHEN – Wir greifen heute etwas vor. Du hast zwar noch keinen Zugriff auf die Inhalte, aber einkaufen gehen solltest du für Montag trotzdem. Da du noch keine Ahnung von Ernährung hast, gebe ich dir schon mal 4 Listen, die du zum Einkaufen verwenden kannst. Warum welches Lebensmittel so eingeteilt ist, erfährst du am Montag. Hier sind die Listen.

LISTEN DER LEBENSMITTEL

KOHLENHYDRATE PROTEINE FETTE OBST & GEMÜSE

DONNERSTAG

Wenn du die Aufgaben von gestern noch nicht erfüllt hast, fange damit an.

  • ZWEITE PLAYLIST ERSTELLEN – Du hast gestern deine Playlist für’s Training erstellt. Heute erstellst du nochmal eine, allerdings nicht für’s Training, sondern für deine Morgen Routine. Deine Morgen Routine ist sehr wichtig, denn sie entscheidet, wie du in den Tag startest. Es ist nicht schwer zu wissen, dass was die meisten Teilnehmer bisher machen: Müde aufstehen, Kaffee, kaum reden und schlechte Laune, kein Frühstück und direkt zur Arbeit. Im Programm werden wir das ändern. Unter anderem wirst du Musik dafür brauchen. Es sollte Musik sein, die dich in gute Laune versetzt. Keins der Lieder sollte in deiner Trainings-Playlist auftauchen. Die Playlist sollte ungefähr 20 Minuten gehen.
  • ZIEL SETZEN – Du hast schon einen Vertrag mit dir aufgesetzt, dass du die 60 Tage durchziehst. Jetzt müssen wir noch ein Ziel bestimmen. Es sollte ein klar definiertes Ziel sein, bei dem du am Ende klar sagen kannst: JA oder NEIN. “Fit werden” oder “Abnehmen” sind keine klaren Ziele. “1h ohne Pause joggen” oder “50 Liegestütze am Stück” sind klare Ziele. Wenn du übergewichtig bist, können es auch 5 Kilo sein, die du abnehmen möchtest. Schreibe mir dein Ziel an info@60daysoffitness.de. Falls dir keins einfällt, kannst du mich auch gerne um Rat fragen. Du kannst diese E-Mail Adresse übrigens häufiger verwenden oder mich auf Facebook anschreiben, wenn du Fragen hast. Nicht schüchtern sein.

MITTWOCH

Wenn du die Aufgaben von gestern noch nicht erfüllt hast, fange damit an.

  • PLAYLIST ERSTELLEN – Kennst du jemanden, der ohne Musik trainiert? Ich kenne niemanden. Eine gute Playlist ist einiges wert. Sie pusht dich beim Training und sorgt für gute Laune. Der Beat sollte nicht zu langsam sein und motiviernede Texte enthalten. In einer Studie wurde bewiesen, dass schnelle Beats mit Lyrics die Leistungsfähigkeit steigern. Bitte höre diese Playlist nur beim Training. Zum einen halten die Lieder länger bis sie einem auf den Geist gehen und zum anderem wollen wir eine Routine kreiern. Sobald diese Playlist läuft, schaltest du im Kopf auf Training um. Die Playlist sollte ungefähr 90 Minuten abdecken. Nimm nur Lieder, auf die du so richtig Lust hast. Wenn du ein Lied eigentlich ganz gut findest, es aber nicht zu deinen Favoriten gehört, klickst du es jedes Mal weiter.
  • DER PFAD DES FRIEDVOLLEN KRIEGERS – Im Programm geht es nicht nur um Fitness und Ernährung. Unter dem Stichwort Motivation verbirgt sich auch so einiges. Wir werden die Themen Selbstreflektion und Mindset anreissen und da gehören auch Bücher dazu. Das erste Buch ist DER PFAD DES FRIEDVOLLEN KRIEGERS von Dan Millman. Bitte hole dir das Buch als Hörbuch. So kannst du es vorallem beim Auto fahren hören. Fahrzeit ist Lehrzeit. Du solltest das Buch innerhalb von 20 Tagen durch haben. Dann erwartet dich der nächste Buch Tipp! Das Buch gibt es hier bei Amazon.

DIENSTAG

Wenn du die Aufgaben von gestern noch nicht erfüllt hast, fange damit an.

  • KÜCHE AUSMISTEN – Räume den Kühlschrank komplett aus und putze gründlich durch. Abgelaufene und vertrocknete Lebensmittel entsorgst du.  Du entsorgst ebenfalls Süßes, Pudding und so weiter. Verschenke sie einfach. Du räumst nur noch die Lebensmittel ein, die du benötigen wirst (Gemüse, Obst, Fleisch, Milchprodukte,…). Dasselbe machst du mit dem Rest der Küche und den Regalen. Es wird eventuell etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber du wolltest es ja sowieso machen, habe ich recht?
  • VERTRAG SCHREIBEN – Du machst einen Vertrag mit dir selbst. Darauf ist festgelegt, was du machen musst, wenn du die 60 Tage nicht beendest. Wähle etwas, dass dir weh tut. Beispielsweise eine Summe Geld an eine Organisation spenden. Den Vertrag solltest du wirklich auf ein Blatt Papier schreiben, nicht digital. Hänge ihn in deiner Wohnung auf, damit du ihn immer siehst. Wenn du magst, kannst du mir deinen Vertrag an info@60daysoffitness.de schicken. Ich kann dir auch bei der Auswahl helfen, wenn dir nichts einfällt.

MONTAG

Hier sind die Aufgaben für den Montag.

  • VORHER FOTO MACHEN – Am besten lässt du dich von jemanden fotografieren. Stelle dich an eine gut belichtete Stelle. Jungs sollten oberkörperfrei sein, die Mädels im Bikini. Achte darauf, dass dein Oberkörper komplett zu sehen ist. Idealerweise machst du noch Bilder von der Seite, von hinten und Ganzkörper. Schicke es mir an info@60daysoffitness.de.
  • TAGEBUCH STARTEN – In dieser Woche führst du bitte ein Ernährungstagebuch. Das heißt, du notierst dir alle Mahlzeiten und Getränke, die du über die Woche isst. Bitte mit Uhrzeit. Dieses Tagebuch lässt du mir am Ende der Woche zukommen. Führe es digital oder fotografiere es ab. Sende es an info@60daysoffitness.de. Bitte versuche nicht mich zu beeindrucken, sondern sei einfach nur ehrlich. Du musst diese Woche noch nicht auf deine Ernährung achten. Ich will sehen, was du so isst, um Routinen und Muster zu erkennen.
  • EQUIPMENT BESORGEN – Du brauchst für das Programm ein paar Dinge: Eine Blackroll, ein Springseil und Zugang zu einem Fitnessstudio. Es spielt dabei keine Rolle, welches Fitnessstudio das ist. Es sollte Kurzhanteln, Langhanteln und Hantelbänke haben. Idealerweise auch eine Klimmzugstange und Lat- sowie Ruderzug. Solltest du ein bisschen Equipment wie die Hanteln und die Bank daheim haben, biete ich auch Alternativen an. Bei Fragen auch einfach melden. Beim Springseil musst du ebenfalls nichts beachten. Die günstige Variante reicht vollkommen aus. Bei der Blackroll gibt es ein paar Unterschiede im Härtegrad. Auch hier ist die Einsteiger-Variante vollkommen ausreichend. Im Ernährungsplan wird Whey Protein verwendet. Du kannst die Ernährung auch ohne Proteinpulver machen, wenn du das magst. Es wird dir alles im Workshop für Ernährung beigebracht. Das Whey Protein macht alles ein bisschen einfacher, weshalb ich es empfehle.